Mit Hilfe von digitaler Bildverarbeitung im Bereich der Naturwissenschaften kann eine Realität enthüllt werden, die das menschliche Auge nicht erfassen kann. Die unterschiedlichsten Forschungsbereiche der Naturwissenschaften nutzen High-Speed Kameras für ihre Forschungen. 

Jede Form der wissenschaftlichen Beobachtung wird detailgenau dokumentiert. Im Zusammenspiel mit anderen wissenschaftlichen Geräten, wie Mikroskopen oder Teleskopen können die High-Speed Kameras von MIKROTRON in vielen unterschiedlichen Forschungsbereichen der Naturwissenschaften eingesetzt werden. Zum Beispiel bei Versuchen zur Strömungslehre in der Physik, Studien zu Biomechanik oder Bewegungslehre in der Biologie.

Aber auch für alle anderen Forschungs-Bereiche der Naturwissenschaften sind die High-Speed Kameras besonders geeignet. Mit einer hervorragenden Bildqualität, hohen Geschwindigkeiten und höchster Lichtempfindlichkeit liefern sie auch unter komplexen Versuchsbedingungen zuverlässig aussagekräftige Bilder.

Bei Anwendungen, die lange Aufnahmezeiten erfordern oder keine Unterbrechungen und Verzögerungen zulassen, empfiehlt sich der Einsatz eines MIKROTRON Langzeit Recording Systems. Bei der kontinuierlichen Aufzeichnung werden die Bilder in Echtzeit direkt auf ein Ringspeicher-Festplattensystem gespeichert. Es entfallen Unterbrechungen, die normalerweise durch das aufwändige Auslesen der Daten aus der Kamera entstehen. So können komplette Versuchsreihen oder  längere Vorgänge und unerwartete oder sehr schnell aufeinanderfolgende Einzelereignisse durchgängig und vollständig im Bereich der Naturwissenschaften dokumentiert werden.

Haben Sie Fragen zu unseren High-Speed Kameras und Langzeit-Recording Systemen im Zusammenhang mit Ihrer Anwendung?

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.